Stupid Presents

Geschenke. Ach, Geschenke. Wir lieben und hassen sie gleichzeitig. Ich bin gerade in einem wirklich großen Weihnachtsstress. Normalerweise bin ich einer von diesen Personen, die schon am 1.Dezember alle Geschenke parat haben und sich dann eine schöne Vorweihnachtszeit machen können. Nur dieses Jahr muss es mich erwischen. Grippe. Eine dieser Grippearten, bei denen man für mehrere Wochen ausgeknockt ist. So kommt es, dass ich 3 Tage vor Weihnachten immer noch keine Geschenke habe. Und wie will ich sie besorgen, wenn ich krank im Bett liege, zu spät für Onlineshopping bin und sowieso keine Ideen habe? Das ist es mit den Geschenken, wenn man sich mal lang genug kennt und sich schon alles geschenkt hat, dann gehen die Ideen aus. Nehmen wir mal das Beispiel meiner Kindergartenfreundin. Sie und ich kennen uns nun seit 14 Jahren (Wow, ganz schön lang) und schenken uns seit über 10 Jahren die süßesten und kreativsten Sachen zum Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach nur so. Da ist es nur verständlich, dass einem die Ideen irgendwann ausgehen. Irgendwann gehen die Fotos für Collagen, die Lieder für Mix-CD's und die süßen Kleinigkeiten, die sie sich schon immer gewünscht hat, aus. Und was macht man dann? Wir kennen uns zu gut dafür, dass ich ihr einen Gutschein schenken könnte und meine perfektionistische Ader macht es nicht einfacher. Ich will immer ein besseres Geschenk machen, als das im vorherigen Jahr. Aber das ist logisch gesehen unmöglich. Trotzdem versuche ich es jedes Jahr wieder. Das andere ist, dass auch bei Geschenken immer ein Wettkampf entsteht. Auch wenn es keiner zugibt, man will nicht das dumme Geschenk machen, wenn der andere eine so kreative und süße Idee hatte. Man sollte dieses dumme Geschenke machen einfach abschaffen. Und ich sage das jetzt nicht nur, weil ich überhaupt keine Idee habe, was ich allen meinen Freunden und meiner Familie schenken soll, sonder weil es total doof ist. Weihnachten zwingt uns dazu, uns etwas zu schenken, wieso kann ich meinen liebsten Personen nicht am 3.März oder am 20.Oktober etwas schenken, wenn ich Lust dazu habe. (Naja okay, ich könnte es machen, wenn ich will) Wieso zwingt uns dieser eine Tag gesellschaftlich dazu, unsere Liebe oder was auch immer durch (nicht unbedingt teure, aber bedachte) Geschenke zum Ausdruck zu bringen. Können wir nicht einfach die gemeinsame Zeit genießen? Naja, okay, ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich es nicht auch liebe, Geschenke auszupacken und all das, also widerspreche ich mir eigentlich auch wieder. Aber der Sinn von Weihnachten sollte nicht sein, das beste Geschenk zu haben und sich auszustressen, damit man alle Geschenke hat und sie auch noch perfekt sind, sonder die Zeit mit seiner Famile, seinen Freunden oder einfach die ruhige Zeit alleine zu genießen und eine kleine Auszeit zu nehmen.

21.12.13 14:12

Letzte Einträge: Deep Under , Karma, Horoscopes and Faith , Christmas Time , In Your Blood, Not Today , Again ?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen